Archiv für Juni 2008

Deutschland muss sterben/ Slime reloaded

Punk is dead.
Genervt von nationalem Wahn auf den Strassen retten wir uns in den Alkohol und die Welt der Musik… ;)

Ein Klassiker von Slime, hier hörenswert in elektrischem Gewand von der Gruppe Sputnik Booster. Aber ist ja hoffentlich heute seit gestern abend vorbei mit Deutschland (Schön wär’s). Und bald fängt ja auch wieder der richtige Fußball an!

[via Wendy]

Schalalalaaaaaaaaaaaaaa…

Weil „wir“ ja so geil sind: Deutschland mit den besten Chancen auf den Darwin Award (Telepolis)

Gehirnwäsche für „Bielefeld“

Ein verstörendes Video von Oh Ne: „Bielefeld in deiner Nähe“

Mittels Hypnose, versteckten Botschaften und schlechter Musik wird hier versucht, uns zu manipulieren. Die Botschaften die in diesem Video aufflackern sind u.a.: „Bielefeld in deiner Nähe“, „Wunderschönes Deutschland meiner Träume“ und „Du bist Deutschland“.
Versuchen SIE hier noch schnell auf den EM-Zug aufzuspringen, um uns nun“Bielefeld“ mittels Hurra-Patriotismus glauben zu machen? Schlimm!

Das Ende der Versammlungsfreiheit?


Black is beautiful: Blog gegen das neue bayrische Versammlungsrecht

Ein grauenhaftes „Sommermärchen“

46% aller Deutschen waren zu Hochzeiten des WM-Sommers 2006 „sehr stolz“ darauf, deutsch zu sein. Gleichzeitig stieg die Zahl der fremdenfeindlichen Straftaten von 800 im April auf 1200 im Juni – ein Anstieg um 50% innerhalb von nur zwei Monaten. Das Jahr 2006 war ein „Rekordjahr rechtsextremistisch motivierter Straftaten“, stellte der ehemalige Regierungssprecher Uwe-Karsten Heye fest.

Einen empirisch belegbaren Zusammenhang zwischen vermeintlich „entspannten Patriotismus“ und rechter Aktion stellt Rakete in seiner Rezension des soeben erschienenen Buches „Nation und Exklusion. Der Stolz der Deutschen und seine Nebenwirkungen“ heraus.

Das abschliessende Fazit dieser Studie der beiden Sozialwissenschaftler Klaus Ahlheim und Bodo Heger ist dabei für uns wenig überraschend, aber trotzdem nochmal dick für jene zu unterstreichen, die immer noch meinem „ganz unpolitisch“ dem tumben Deutschlandwahn fröhnen zu können:

„…den immer wieder postulierten, während des WM-Sommerfestes 2006 mantraartig beschworenen, harmlosen Nationalstolz gibt es so nicht. Die Betonung des Nationalen, die Überbetonung zumal, ist vielmehr ohne Exklusion, den Ausschluss der Anderen und ohne den Ausschluss auch der unbequemen deutschen Vergangenheit nicht zu haben.“

Die EM und der “entspannte Patriotismus” #2


„Leider“ schon raus: Die Fans der kroatischen Nationalmannschaft bei dieser EM, hier mit dem kollektiven Hitlergruß beim Spiel gegen Deutschland am 13.06.




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: