Archiv für Dezember 2008

Silvester-Krocha!

Unser Vorschlag für die diesjährige Silversterparty im Juzi. Denn es mag ja das eine oder andere Missverständnis gegenüber Ravern in Göttingens „Freiraum“ gegeben zu haben, aber bei solchen Sympathieträgern ((cross-gegendertes?) Styling in Neonfarben! Lila (!) Palituch!) wird doch wohl auch der letzte Szenepolizist weich, oder?

PS: Gruß noch Wian!

[Update: Ok, ist vielleicht doch keine so gute Idee? Egal, ins Dorf passt scho…]

Erstmal einen Espresso!

Nach all der Feierei von Nächstenliebe & Co geht es hier im Nest der Hallasvögel weiterhin beschaulich zu. Wem die Harmonie zu öde ist, dem raten wir mal in der örtlichen Dorfdisko vorbei zu schauen. Bei uns ist nach all dem fetten Essen jetzt erstmal ein „Espresso“ angesagt!

Dazu passt übrigens zufälligerweise eine unserer Lieblingszenen in dem großartigen Streifen „Football Factory“ von Nick Love:

powered by Splicd.com

Back to the Middle Ages!

Angesichts einer Vielzahl aktueller Artikeln über den Vormarsch gewisser reaktionärer christlicher Fanaktiker wird einem ja ganz mulmig. Die Hallasvögel warten nur noch auf das Eintreffen des lokalen Landlords, der an die Türe der Behausung klopft, seinen Zehnt fordert und die Frauen für sein Recht der „pimea noctis“ abholt. Als würde uns die kapitalistische Gesamtscheiße nicht schon genug ankotzen!

Latest news: Der deutsche Papst hetzt zum Fest der Liebe gegen Geschlechtsumwandlungen und Homosexualität. Na das nennen wir mal Nächstenliebe, pfui Teufel!

In diesem Sinne: Frohe Weihnachten!

Hoolizei


Offensichtlich „szenekundige“ Hooligans Beamte der Berliner Polizei (EG „Hooligan“?) posen hier für ein gemeinsames Gruppenfoto, aufgenommen anlässlich der Fußball-WM 2006 in Berlin. Wer diese Herren da so auf einem Haufen sieht, kann vielleicht ahnen, warum die Berliner Polizei in der Krise ist.

[Dank an Alk-Achim!]

Keine Hose – kein Problem!

Schickeria München
Der lässige Goleo hat es vorgemacht: Wer nichts zu verbergen hat, der geht ohne Hose! Das Ganze war übrigens eine Protestaktion der Schickeria München gegen die Misshandlung der Gästefans von Paris Saint Germain im vergangenen Monat auf Schalke.

„Ein Name ist ein Name“

Ignaz Geschichte von den arischen Einzellern aus New Jersey hat uns an dieses Kleinod von Monty Python erinnert.




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: