MTV Fascist Crips: Das Casapound in Rom

Das ist er, der harte Kern von Italiens Neuen Faschisten: die „Casa Pound“. Angeführt von Gianluca Iannone (Mitte), haben sie im Jahr 2000 dieses Haus mitten im Asiaten-Viertel von Rom besetzt. Sie haben es nach dem Literaten Ezra Pound, einem Anhänger des Faschismus, „Casa Pound“, also „Haus Pound“, genannt. Innerhalb weniger Jahre ist diese kleine Gruppe von radikalen Faschisten zur zentralen Bewegung innerhalb der extremen Rechten in Italien aufgestiegen.

Stern: Tausende neuer Mussolinis

Da der politische Hintergrund in der Fotoreportage des Stern etwas zu kurz kommt, Mehr zum faschistichen Revival rund um das Casapound in Italien gab es schonmal hier, auf deutsch in der JungleWorld und bei der südtiroler Antifa Meran.





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: