Nazi-“Ultras“ morden in Verona

Eine Gruppe neofaschistischer „Ultras“ vom norditalienischen Verein Hellas Verona haben am 04.05.2008 Nicola Tommasoli tot geschlagen. Der 29jährige hatte sich geweigert, einer Gruppe von Nazis in der Stadt eine Zigarette zu geben.

Der 19jährige Haupttäter wurde bereits festgenommen und hat die Tat gestanden, zwei Mittäter sind wohl geflohen.

Antifa.de schreibt weiter:

Bereits 2007 wurde gegen den 19-jährigen Täter und 16 andere Neonazis ermittelt, weil sie sich zu einer kriminellen Vereinigung zusammengeschlossen haben sollen. Auch die vier anderen Täter sollen aus diesem Kreis kommen. Auf ihr Konto gingen Überfälle gegen Migranten, Linke, Skater und viele Andere, die ihrer Ansicht nach das Bild Veronas beschmutzen.

Bei einer damit zusammenhängenden Hausdurchsuchung im letzten Jahr fanden die Beamten Waffen, Nazisymbole und Videomaterial, das viele der Gewalttaten belegt. Die Bande konnte trotzdem weiter die Stadt terrorisieren.

Auch Material der Veneto Fronte Skinheads wurde bei der Hausdurchsuchung gefunden. In Deutschland sind Diese von Auftritten auf dem Rudolf Hess Marsch, oder dem jährlichen Revisionisten-Aufmarsch im Februar in Dresden bekannt. Die 1986 gegründete Organisation, die sich auf ihrer Website mit Angriffen auf Linke und Migranten rühmt, distanziert sich zwar von der Tat. Ihre Vorbildfunktion für die jungen Mörder ist jedoch nicht zu verkennen.

Aktuelle Infos bei ecn.org (italienisch)


3 Antworten auf “Nazi-“Ultras“ morden in Verona”


  1. 1 prosecco partisan 14. Mai 2008 um 22:06 Uhr

    http://verona17maggio.noblogs.org/
    ist der link zu dem mobi-blog zur antifa-demo am 17.mai in verona.
    (leider nur auf italienisch)

    cari saluti a virtus verona! la lotta continua!

  1. 1 Faschios-”Ultras” morden in Verona « South Tyrol Pingback am 06. Mai 2008 um 10:04 Uhr
  2. 2 In Verona von Nazis erschlagen « Analyse, Kritik & Aktion Pingback am 06. Mai 2008 um 12:48 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: