Archiv der Kategorie '"Bielefeld"'

“Bielefeld” gibt es gar nicht #4

Oft haben wir die Wahrheit über SIE geschrieben, jetzt geben SIE es sogar auf einer der IHREN Propagandaseiten offen zu. IHRE billige Pöbelei gegen die Studenten in unserer schönen Westfalenmetropole können wir als Arbeiter und Bauern da gut ertragen… :))

Der geheime Ort

Cartoon
[via noxanys]

Charlotte Roche über „Bielefeld“

In einem Interview mit der Kölner StadtRevue (03/08) äußert sich die Moderatorin/Schriftstellerin/Coole Sau Charlotte Roche überraschend offen zu einem möglichen Aufenthalt in der verbotenen „Stadt“:

„Ich bin viel auf Lesereise, da ist man den ganzen Tag irgendwo, wo man nicht unbedingt seien will – sagen wir in Bielefeld –, und kann die Zeit gut zum Schreiben nutzen. Schreiben ist herrlich: Man muss nicht weg, wie beim Film, und kämpft nicht gegen einen Chef, wie beim Fernsehen.“

Was hat Charlotte über „Bielefeld“ herausgefunden? Und was steht darüber in ihrem neuen Roman? Zittern SIE jetzt vor Roches möglichen Enthüllungen?

„Bielefeld“ gibt es gar nicht #3

Erneut sind Indizien aufgetaucht:
Bielefeldbeweis

Bei einer deutschen Kaffeehaus-Kette gibt es mit einer „Coffee Card“ – mit der man dem Unternehmen kostenlos seine Daten übermitteln darf – ÜBERALL

„10% Rabatt auf alle Getränke, Speisen und Merchandisingartikel“

Überall, halt nein, überall…

außer in Bielefeld

Warum sollte Miner’s Coffee kein Interesse an den Daten der Bielefelder haben? Zufall? Oder haben SIE wieder geschlampt?

Bielefeld gibt es nicht #2

Heute mal ein Bildbeweis.

bielefeld

Das Foto dieser „Info“-Tafel wurde direkt hinter dem Friedenssaal in Münster (!). Angeblich ist das ganze ein Teil der „Deutschen Fußball Route NRW“ des DFB.

So versuchen SIE also sich im Glanze der schönsten Stadt der Welt zu sonnen, um den Mythos „Bielefeld“ am Leben zu erhalten, und ihrem gekünstelten Showverein „Arminia“ einen Hauch von Tradition zu verpassen… Aber wir lassen uns nicht verarschen! „Bielefeld“ gibt es nicht! Erst recht nicht in Münster!

“Bielefeld” gibt es nicht, aber Stuttgart!

Und wer weiß, ob nicht auch SIE dahinterstecken:

Sie gelten als intelligent, clever, verschlagen. Man sagt ihnen nach, sie seien wohlhabend. Raffgierig. Wie von Geisterhand landen sie in den einflussreichsten Positionen. Banker, Wirtschaftsbosse, Nobelpreisträger.

Sie sind über die ganze Welt verbreitet. Sie haben überall ihre Finger drin. Ihr Einfluss in den USA ist gewaltig, vor allem an der Ostküste. Sie sind die Kosmopoliten schlechthin.

Ein heikles Thema, sicher. Doch wir können die Fakten nicht einfach ignorieren. Wir müssen reden: über die Schwaben.

Der Aufklärer Bov Bjerg in der Jungle World, Nummer 51 vom 20. Dezember 2007




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: