Archiv der Kategorie 'Früher war alles besser...'

Happy Birthday, Paul!


Paul „Mao“ Breitner. Manchmal wäre Fußball ohne Politik doch was schönes.

„Ich habe nur immer meine Finger in Wunden gelegt, die sonst unter den Tisch gekehrt worden wären.“

Das Münsterland wird ja allgemein unterschätzt…


*oldschool track deluxe*
Ein Meilenstein der westfälischen HipHop-Kulur!

MTV Fascist Crips: Das Casapound in Rom

Das ist er, der harte Kern von Italiens Neuen Faschisten: die „Casa Pound“. Angeführt von Gianluca Iannone (Mitte), haben sie im Jahr 2000 dieses Haus mitten im Asiaten-Viertel von Rom besetzt. Sie haben es nach dem Literaten Ezra Pound, einem Anhänger des Faschismus, „Casa Pound“, also „Haus Pound“, genannt. Innerhalb weniger Jahre ist diese kleine Gruppe von radikalen Faschisten zur zentralen Bewegung innerhalb der extremen Rechten in Italien aufgestiegen.

Stern: Tausende neuer Mussolinis

Da der politische Hintergrund in der Fotoreportage des Stern etwas zu kurz kommt, Mehr zum faschistichen Revival rund um das Casapound in Italien gab es schonmal hier, auf deutsch in der JungleWorld und bei der südtiroler Antifa Meran.

„Alle Bullen sind Schweine“

Mit den Spielern auf der Außenbahn hätte er nicht tauschen wollen, berichtet Hans-Georg Felder. Der Sprecher des Oberligisten RB Leipzig musste beim ersten Saisonspiel bei Carl-Zeiss Jena II (1:1) miterleben, wie die Spieler des Leipziger Klubs am Sonntag von Jenaer Fans bespuckt und mit Bier begossen wurden. Nach dem Abpfiff flüchtete die Leipziger Mannschaft ungeduscht mit dem Bus unter Polizeischutz.

Tagesspiegel: RB-Leipzig-Mannschaft muss flüchten

Alle Bullen sind scheisse.

Die Leipziger Volkszeitung sieht bei Red Bull den Rasenballern „Zustände wie im ganz alten Rom“:

Das dünne 1:1 der Rasenballer in Jena – von skandalösen Begleitumstände brutal an den Rand gegrätscht! Nach dem Abpfiff ging es ungeduscht in den Bus, mit Blaulicht weg vom Ort der Schande. Kapitän Ingo Hertzsch zum Ausflug an die Kernberge: „Traurig. Ich frage mich, wer den Fußball kaputt macht. Wir, der böse Kommerzverein, oder diese Fans?“

PS: Und so sahen sie dann wohl aus, die „Krawalle“. =;

Meilenstein der Kulturgeschichte

Manchmal ist das Leben trist und grau. Draußen schüttet es und so langsam fällt einem die Decke auf den Kopf, wenn man nicht arbeiten muss.
Da man aber gefühlt die halbe Woche mit anglophilen Verrückten bei dem ein oder anderen Cider verbracht hat, weiß ich nun die ultimative Rettung aus der Sommerdepression:

Nachdem zuletzt auf dem Weg zu einem Testspiel der 05er recherchiert wurde, dass die Vengaboys aus den schönen Niederlanden weiterhin aktiv sind und ihre fulminante „gudde laune“-Musik auch weiterhin im Vollplayback verbreiten, fanden die Hallasvögel jetzt eine Fan-Seite auf der sogar „Tourdaten“ zu finden sind.

Sollten die mal in Deutschland spielen, bitte Bescheid sagen, es gibt da einige Verrückte, die sich den Scheiß ansehen würden!
Mit Hits aus den 90ern übersteht man jede Krise und Saison in den tiefsten Ligen!

Wir sind Punks, und wir sind frei! Du bist bei der ivlf…

So wird also die nächste Sau durch den Blogsport Stadel getrieben… *lol*
[via via u.a.]




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: